Leben in Ndele

LANDWIRTSCHAFT FÜR EIGENBEDARF

Ndele liegt im Süden des zentralafrikanischen Lands Kamerun. Die landschaftlich vom Regenwald geprägte Region eignet sich gut für Ackerbau, und der wird auch reichlich betrieben. Jede Familie im 700 Seelen-Dorf bearbeitet zweimal im Jahr einen neuen Waldgarten und die zwei Ernten reichen für den Eigenbedarf an Gemüse und Früchten aus. Für eine regelmäßige Vermarktung jedoch reicht die Produktionsmenge bei weitem nicht aus.

WIRTSCHAFTLICH GESCHWÄCHTE REGION

Bis in die achtziger Jahre hinein war es selbstverständlich, dass jede Familie eine kleine Kaffee- oder Kakaoplantage besaß. Der Anbau von Kaffee und Kakao diente lediglich der finanziellen Versorgung. So konnten Kosten verschiedener Arten aufgefangen werden. Doch die auf dem Weltmarkt festgesetzten Preise dieser Produkte können seit dreißig Jahren nicht mehr die aufwändigen Arbeiten entlohnen. So stehen die Bauern ratlos und ohne Einkünfte da.